Schritt für Schritt mehr Klimaschutz

Klimaneutralstellung von Unternehmen als neue Dienstleistung bei Präg ‒ Baustein ergänzt die Energieeffizienzberatung und das verpflichtende Energieaudit

KEMPTEN. Erstens Energieverbrauch analysieren und Maßnahmen zur Energieeinsparung und CO2-Reduzierung erarbeiten, zweitens den Gesamtverbrauch reduzieren und drittens die bis dato unvermeidbaren Treibhausgas-Emissionen neutral stellen: Diesen Dreischritt umfasst die neue Dienstleistung, die das Energieunternehmen Präg anbietet und an deren Ende ein klimaneutrales Unternehmen steht. Mit dem Angebot ergänzt der Mittelständler aus Kempten sein Energiedienstleistungs-Portfolio um einen weiteren Baustein. Christian Walther, Energiemanager bei Präg, stellt fest: „Unternehmen sind sich ihrer Verantwortung für die Umwelt zunehmend bewusst und bestrebt, ihre Emissionen nachhaltig zu senken.“ Der Ausstoß von Treibhausgasen lasse sich mit den aus Energieaudit oder -beratung erarbeiteten Maßnahmen zur Energieeffizienz oder durch den Einsatz von erneuerbaren Energien merklich reduzieren, „wer einen Schritt weitergehen möchte zur Klimaneutralstellung, kann die bis dato noch unvermeidbaren CO2-Emissionen über entsprechende Zertifikate neutral stellen. Unsere Treibhausgas-Berechnung haben wir validieren lassen und legen auch bei den Zertifikaten Wert auf den allerhöchsten Qualitätsstandard.“ Für jedes Gramm Kohlendioxid, das durch die Geschäftstätigkeit eines Unternehmens ausgestoßen wird, werden an anderer Stelle Projekte gefördert, die nachhaltig Treibhausgase einsparen.

Mit gutem Beispiel voran

„Als umweltbewusster Energiedienstleister sind wir diesen Weg bereits gegangen“, erklärt Christian Walther. Seit Oktober sind sämtliche Geschäftsprozesse an den Präg-Standorten inklusive der Arbeitswege von Mitarbeitern und Dienstfahrten klimaneutral. Auch der Anteil erneuerbarer Energien bei der Strom- und Wärmeerzeugung ist erhöht. „Für die Wärmeversorgung wurde eine Pelletheizung in Kombination mit einer Wärmepumpe gewählt. Bei der Eigenstromversorgung setzt Präg auf eine knapp 80 Kilowatt-Peak große Photovoltaikanlage auf dem Dach“, erläutert der Energiemanager. Hinter der neuen Präg-Dienstleistung steckt die Überzeugung, dass die Energiewende nur gelingt, wenn alle innovativen Technologien und Konzepte eingebunden werden. „Dazu zählen auch Zwischenschritte, die einen schnellen Beitrag zum Klimaschutz bieten“, fügt er an, „Klima wirkt global. Deshalb kommt es darauf an, dass wir weltweit etwas für seinen Schutz tun.“

Drei Schritte zum klimaneutralen Unternehmen

Als Unterstützer der Allianz für Entwicklung und Klima des Bundes bietet Präg Unternehmen einen attraktiven Weg der Klimaneutralstellung an. Dafür ermittelt Präg zunächst die CO2-Emissionen eines Unternehmens, deckt in diesem Zuge Potenziale zur Einsparung auf und schlägt individuell angepasste Optimierungen vor: Das können klassische Effizienzmaßnahmen wie Dämmung oder Prozessoptimierung sein oder der Einsatz von erneuerbaren Energien. Dabei stehen Verbräuche bei Heizung, Lüftung, Druckluft, Beleuchtung, elektrischen Antrieben und Kälteanlagen ebenso auf dem Prüfstand wie Kraftstoffverbräuche der Mitarbeitenden auf dem Arbeitsweg oder bei Dienstfahrten. Bei anschließenden Effizienzmaßnahmen unterstützt Präg bei der Beschaffung von Fördermitteln und behält die gesetzten Reduktionsziele im Fokus. „Dabei dürfen die unternehmerischen Ziele nicht aus dem Blick geraten. Jeder Kunde wird hinsichtlich seiner Klimastrategie individuell beraten und entscheidet selbst, welche Maßnahmen er zeitlich und strategisch auf seinem Weg zur Klimaneutralität umsetzt. Wir verzichten daher auch ganz bewusst auf standardisierte Vertragslaufzeiten“, führt Christian Walther aus.

Die Senkung des Energieverbrauchs sowie der Einsatz erneuerbarer Energien wirkt sich auch auf den dritten Schritt aus: Je weniger Emissionen übrig sind, desto geringer die Kosten für die Neutralstellung. Dazu wendet Präg einen fest definierten Berechnungsstandard an, der sowohl nach dem Greenhouse Gas Protokoll validiert ist, als auch nach DIN EN ISO 14064-1 sowie dem derzeit höchsten Standard für die Reduktion von Klimaemissionen: dem internationalen Regelwerk PAS 2060:2014. Die Umweltminderungszertifikate für die Klimaneutralstellung erfüllen bei Präg allesamt den Gold-Standard. Am Ende des Prozesses bei Präg steht dann die Auszeichnung „Klimaneutrales Unternehmen“. „Damit zeigen Unternehmen gegenüber ihrer Kundschaft, Mitarbeitenden und Partnerfirmen, dass sie umweltbewusst einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten“, schließt Christian Walther.

Klimaschutzbeauftragter und Energieberater Christian Walther (links) und Tony Hiller, Gebietsverkaufsleiter Allgäu, besichtigen die neue PV-Anlage am Kemptener Unternehmensstandort. Mit ihr senkt das Unternehmen seinen CO2-Fußabdruck. (Foto: Präg, Bild zum Abdruck frei)

 

 

Präg-Kurzprofil

Die 1904 gegründete Präg-Gruppe ist ein Energie-Dienstleistungsunternehmen mit Hauptsitz in Kempten (Allgäu). Das Unternehmen berät Kunden in allen Energiefragen und deckt die gesamte Bandbreite des täglichen Energiebedarfs ab: von Mobilität über Wärmeversorgung bis hin zur Stromlieferung und -speicherung sowie ‑eigenerzeugung, auch Energieberatung für Unternehmen zu Effizienzmaßnahmen und CO2-Reduktion sowie Klimaneutralstellung gehören zum Portfolio. Allein im Geschäftsbereich Energie vertrauen rund 40.000 Privat- und Gewerbekunden aus Bayern, Sachsen und Thüringen auf Präg. Das Familienunternehmen betreibt ein Netz von rund 120 Tankstellen und zählt damit zu den größten mittelständischen Tankstellennetzbetreibern in Deutschland. Die Großtanklager in Kempten, Augsburg und Heidenau nutzen auch andere Unternehmen als Umschlagplatz. Das Schwesterunternehmen Präg Komfortbau ist seit 2018 im Immobilienmarkt tätig. Großen Wert legen die Präg-Unternehmen auf Kundenservice, eine hohe Qualität der Produkte und Dienstleistungen sowie eine ausgefeilte Logistik. Darum kümmern sich rund 200 Mitarbeiter. Weitere Informationen: www.praeg.de oder www.facebook.com/praegenergie/.

 

Unternehmenskontakt

Adolf Präg GmbH & Co. KG

Silke Teltscher

Im Moos 2

87435 Kempten

Telefon: +49 831 54022-82

E-Mail: silke.teltscher@praeg.de  

Presseagentur

trurnit Pressewerk GmbH

Elisabeth Poppe

Kohlstetter Straße 9

72829 Engstingen

Telefon: +49 7129 93826-14

E-Mail: poppe@pressewerk.com

Präg Newsletter Jetzt abonnieren
Der PRÄG Newsletter
Kostenlose Themen & Tipps rund um das Thema Energie
Newsletter abonnieren