Neue Ladestationen in Kemptens Süden

Vor dem Firmensitz von Präg in Kempten können jetzt auch E-Fahrzeuge geladen werden.

KEMPTEN, im April 2020. Die Zahlen der bundesweiten Förderanträge für Elektrofahrzeuge haben im März 2020 einen neuen Höchststand erreicht. „Laden können die Stromer ab sofort auch vor dem Firmensitz von Präg in Kempten. Das Energieunternehmen hat auf dem Parkplatz Im Moos 2 zwei neue Ladesäulen installiert, an denen vier Fahrzeuge parallel laden können. „Die Mobilitätswende gelingt dann, wenn möglichst alle Technologien gleichberechtigt berücksichtigt werden“, sagt Florian Meier, Leiter des Bereichs Smart Energy Solutions & E-Mobility bei Präg, „Elektromobilität ist ein wichtiger Baustein in diesem Mix.“ Mit den zwei neuen Ladesäulen komplettiere Präg nun um seinen Firmensitz das Mobilitätsangebot und biete die passende „Energie “ für die meisten Pkw: Benzin, Diesel und Autogas gibt es nämlich an der gegenüberliegenden ARAL-Tankstelle, die ebenfalls Teil des Tankstellennetzes des Mittelständlers ist, welches knapp 120 Tankstellen umfasst.

Die Lademöglichkeit vor dem Firmensitz mit 100 Prozent Ökostrom aus bayerischer Wasserkraft steht Elektromobilisten rund um die Uhr zur Verfügung. Präg nutzt die Stationen ebenfalls für die eigenen Fahrzeuge. Man habe sich bewusst dafür entschieden, die Stationen nicht im privaten Bereich des Geländes, sondern öffentlich zugänglich zu errichten: „So können die Ladesäulen auch von anderen genutzt werden“, ergänzt Florian Meier. Neben der Möglichkeit, per Smartphone und Kreditkarte spontan zu laden, kann an den beiden Stationen mit je 22 Kilowatt Leistung auch über e-Roaming geladen werden, etwa mit den Ladekarten von Anbietern wie NewMotion oder PlugSurfing oder der App Intercharge. Die Elektromobilität ist bei Präg in einem eigenen Geschäftsfeld angesiedelt; seit 2017 bietet das Unternehmen Lösungen für Gewerbetreibende und Privatkunden, unterhält eigene Stationen im Allgäu oder übernimmt als Dienstleister ebenfalls Verwaltungs- und Abrechnungsaufgaben. Weitere Ladepunkte des Unternehmens gibt es zum Beispiel im Forum Allgäu Kempten oder vor dem Hotel Weitblick Allgäu in Marktoberdorf.