Imageslikder_Pellet_Rechner_1920x800_px_03.jpg

Beste Qualität. 

Unsere Pellets sind ENPlus A1 zertifiziert. 

 

dummy-kvslider-02_02.jpg

Hier ist für jeden etwas dabei.

PRÄG Pellets als lose Ware oder Sackware.

Finden Sie Ihren Preis

Pelletpreise: alles Wichtige zur aktuellen Preisentwicklung

Im Vergleich zu anderen Energieträgern waren Pellets bis 2022 preisstabil. Aufgrund der bis heute schwierigen Lage auf den Energiemärkten kommt es jedoch auch bei den Preisen für Holzpellets nach starken Preisanstiegen bis Anfang 2023 auch aktuell noch immer zu starken Schwankungen.

Pelletspreisentwicklung bei einer Abnahmemenge von sechs Tonnen (in Euro pro Tonne):

Wir brauchen Ihre Zustimmung, um dieses Diagramm zu laden!
Wir nutzen die Technologie eines Drittanbieters, um Diagramme einzubinden, welche möglicherweise Daten über Ihre Nutzeraktivität sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie diesen Dienst, um das Diagramm zu sehen.

Der Pelletspreis für Deutschland wird im Auftrag des DEPV vom Deutsche Pelletinsitut (DEPI) erhoben. Der DEPV-Preisindex wird im Monatsrythmus veröffentlicht. 

Zusammensetzung Holzpelletpreis 2023 für Privataushalte

Der Preis für Holzpellets setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen:

  • Rohstoffkosten: die Kosten für die Holzreste aus der Industrie machen etwa 51 Prozent des Produktpreises aus.
  • Produktionskosten: das Trocknen, Zerkleinern und Pressen der Holzreste wird mit rund 23 Prozent im Holzpelletspreis veranschlagt
  • Mehrwertsteuer: Holzpellets werden mit 7 Prozent besteuert
  • Sonstige Kosten: rund 20 Prozent des Preises verteilen sich auf Kosten für Logistik, Lagerung und die freie Preisgestaltung zur Gewinnerreichung der Pellethändler.

Übrigens: Im Gegensatz zu anderen Energiequellen fallen für Holzpellets aufgrund der günstigen Umwelteigenschaften keine Energiesteuern an.

Was kosten zertifizierte Holzpellets aktuell im Bundesschnitt?

Laut DEPV (Deutscher Energieholz und Pellet-Verband) lag der Preis für eine Tonne Pellets im letzten Jahr (Januar) noch bei rund 222 €. Nach einem steilen Anstieg Anfang 2022, sinkt der Pelletspreis aktuell leicht und liegt im Mai 2023 mit knapp 360 € noch etwas über dem Niveau von 2021. Im Sommer 2023 stiegen die Preise wieder.

Im Vergleich zu anderen Energieträgern waren die Preise für Holzpellets in den Jahren vor 2022 vergleichsweise stabil. Der Preis pro Tonne Holzpellets pendelte in den letzten Jahren zwischen ca. 200 und 275 Euro. Heizen mit Pellets ist trotz des schwierigen Marktumfeldes weiterhin vergleichsweise günstig. Ein Preisvergleich mit weiteren Wärmelieferanten wie Heizöl oder Gas lohnt sich also.

Hinweis: Aufgrund der aktuell sehr schwierigen Lage auf den Energiemärkten kommt es bei den Preisen für Holzpellets auch noch immer zu starken Schwankungen und kurzfristigen Preisanstiegen. Auch andere Ausnahmesituationen, wie zum Beispiel extreme Wetterlagen, können Auswirkungen auf die Pelletpreise haben. Häufig kommt es dann zu regionalen Abweichungen bei den Preisen für lose Ware oder die Sackware.

Warum war das Heizen mit Holzpellets bisher vergleichsweise günstig?

Holzpellets sind nicht an den aktuellen Preis der fossilen Brennstoffe (Gas oder Heizöl) gebunden. Aufgrund der günstigen Umwelteigenschaften fallen für Pellets, im Gegensatz zu anderen Energiequellen, keine Energiesteuern (wie z. B. die Ökosteuer) an. Selbst die Mehrwertsteuer liegt bei 7 statt bei 19 Prozent (mithilfe des Corona-Konjunkturprogramms zeitweilig sogar darunter).

Achten Sie beim Kauf Ihrer Pellets aber auf eine zertifizierte Qualität. Bei PRÄG erhalten Sie lose Pellets in ENplus A 1 Qualität aus bevorzugt heimischem Holz aus Deutschland für Ihre Pelletheizung. Mithilfe unseres Preisrechners können Sie Ihren aktuellen Pelletpreis ganz bequem online ermitteln. 

Pellets einfach, schnell und zu fairen Preisen bestellen

Preis für die Qualitätspellets online berechnen

Postleitzahl, benötigte Menge Holzpellets (in Kilogramm) sowie die Anzahl der Abladestellen in den Pelletrechner eingeben

Bestellung abschicken

Bestelldaten eingeben und Auftrag abschicken.

Zurücklehnen

Jetzt sind wir dran. Unsere Kundenbetreuer kontaktieren Sie, um den genauen Liefertermin abzustimmen.

Zuverlässige Belieferung

Die Lieferung erfolgt schnell und zuverlässig direkt aus unseren Pelletlagern in Augsburg oder Leutkirch.

Die wichtigsten Fragen rund um Ihren Pelletpreis

In den Jahren vor der Energiekrise waren Holzpellets traditionell in der Zeit nach der Heizperiode, also im späten Frühjahr bis Sommer, am günstigsten. Achten Sie in dieser Zeit verstärkt auf Angebote. In unserem PRÄG Newsletter informieren wir Sie beispielsweise, wenn es die PRÄG Qualitätspellets zu günstigeren Frühjahrs- bzw. Sommerpreisen gibt. Also: am besten den Pelletpreis immer im Blick behalten, Angebote vergleichen, die Vorräte rechtzeitig auffüllen und so bares Geld sparen.

Wenn Sie größere Mengen an Pellets benötigen, ist eine Bestellung als lose Ware für Sie in der Summe meist günstiger. Sollte Ihr Lager bereits gut gefüllt sein oder Sie wollen den Zeitpunkt bis zu einer größeren Lieferung mit einer Kleinmenge überbrücken, kaufen Sie die Pellets am besten als Sackware.

Aufgrund der günstigen Energieeigenschaften und der verwendeten Energiequelle Holz als nachwachsendem Rohstoff gilt das Heizen mit Holzpellets als vergleichsweise umweltschonende Heizmethode. Dabei

  • verbrennen Holzpellets nahezu CO2-neutral. Man sagt sie setzen nur das CO2 frei, welches sie während ihres Wachstums binden (Emissionen die bei der Produktion, dem Transport etc. entstehen sind hier nicht mit eingerechnet)
  • ist das Heizen mit Pellets besonders effizient und neben der Umwelt wird auch Ihre Pelletheizung geschont.

Zudem ist die Beschaffung von Pellets sehr transparent im Preis. Wenn Sie die Angebote im Blick behalten und sich frühzeitig um das Auffüllen Ihrer Vorräte kümmern, können Sie bares Geld sparen und vor allem mit einem festen Preis für die nächste Heizperiode kalkulieren.

Ja, deutschlandweit ist nicht mit einem Holz-Engpass zu rechnen. In der Vergangenheit wurden weit mehr Pellets produziert, als tatsächlich benötigt wurden. Gleichzeitig werden die Pelletheizungen immer effizienter. Zudem wird aufgrund besserer Dämmungen und milderer Winter grundsätzlich immer weniger Energie zum Heizen benötigt. Um auch kurzfristig keine Lieferausfälle zu haben, profitieren Sie gerade bei regionalen Anbietern oft von der Unabhängigkeit aus dem Ausland. Bei Präg beispielsweise kommt das Holz zur Herstellung der Pellets bevorzugt aus deutschen, heimischen Wäldern.

PRÄG Wärmeabo
Pellets in monatlichen Teilbeträgen zahlen

Mit dem PRÄG Wärmeabo bieten wir Ihnen ein komfortables Zahlungssystem: Sie bestellen Ihre PRÄG Pellets einmal jährlich, wann immer Sie möchten - wir liefern zum vereinbarten Termin. Die Bezahlung erfolgt bequem in monatlichen Teilbeträgen.

Präg Newsletter Jetzt abonnieren
Der PRÄG Newsletter
Kostenlose Themen & Tipps rund um das Thema Energie
Newsletter abonnieren