PRÄG ADBLUE

Umwelt schonen mit Kraftstoffzusatz

Aufgrund  der Abgasnorm Euro 6 haben sich alle großen europäischen Nutzfahrzeughersteller auf die Verwendung der Selektiven Katalytischen Reduktion (SCR) verständigt, um die gesetzlichen Schadstoffgrenzwerte einzuhalten, indem Stickoxid (NOx)-Emissionen reduziert werden. Der Kraftstoffzusatz stellt damit die praktischste und sicherste Lösung zur Einhaltung dieser Grenzwerte dar, da es das benötigte Ammoniak am sichersten und leichtesten bindet.

Das Prinzip AdBlue®: Einfach und effizient

AdBlue® ist ein zusätzlicher Betriebsstoff und wird in jedem dieselbetriebenen LKW ab Euro 4 mit SCR-Technologie (selektive katalytische Reduktion) gebraucht. Es besteht zu 32,5 Prozent aus Harnstoff, einer ungefährlichen, synthetischen Stickstoffverbindung, und aus demineralisiertem Wasser. Die Zusammensetzung von AdBlue® ist in der DIN 70070 und ISO 22241 festgelegt. Es wird vor dem SCR-Katalysator mittels Dosierpumpe bzw. Injektor geregelt in den Abgasstrom eingespritzt, so dass umweltschädliche Stickoxide fast vollständig in Wasserdampf und atmosphärischen Stickstoff umgewandelt werden. Als positiver Nebeneffekt nimmt der Kraftstoffverbrauch um bis zu 5% ab und der Feinstaubausstoß wird erheblich gesenkt. Insgesamt können so die Euro 4, 5 und 6-Schadstoffgrenzwerte eingehalten und die in Zukunft noch geringeren Schadstoffgrenzwerte erfüllt werden.

*AdBlue® ist ein eingetragenes Warenzeichen des VDA