Grömpelsuppe

Für 4 Personen
Rezept Carmen Noack, Verkaufsleitung NL Weimar

ZUTATEN BRÜHE:

  • 2,5 kg Rinderbeinscheiben (Die Suppe kann alternativ auch als Schweine- oder Hühnerbrühe zubereitet werden)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Wacholderbeeren
  • Piment
  • Senfsaat
  • 3-4 Zwiebeln, ungeschält, halbiert
  • Wurzelgemüse nach Geschmack und Vorliebe (z. B. Möhren, Petersilienwurzel, Staudensellerie)
  • frische Kräuter (z. B. Petersilie, Schnittlauch, Schnittknoblauch, Pimpinelle, Liebstöckel)

ZUTATEN GRÖMPEL:

  • 180 g Mehl
  • 2 bis 3 Eier (je nach Größe)
  • Muskat
  • etwas Wasser (nach Bedarf)

Zunächst das Rindfleisch mit reichlich kaltem Wasser und zerstoßenen Gewürzkörnen erhitzen, und über mehrere Stunden kochen lassen, bis das Fleisch gar ist. Wenn die Brühe zu kochen begonnen hat, Zwiebeln schwärzen: Herdplatte mit Alufolie abdecken, halbierte ungeschälte Zwiebeln mit der Schnittkante auf die Alufolie (Herdplatte) legen, und auf größter Stufe erhitzen. Sind die Schnittkanten schwarz, Zwiebelhälften zur Brühe geben und mitkochen.

Sobald es gar ist, das Fleisch aus der Brühe nehmen, abkühlen lassen und von Knochen und Sehnen befreien. Anschließend in mundgerechte Würfel schneiden. Circa eine halbe Stunde vor dem Servieren das kleingeschnittene Gemüse in der Brühe bei niedriger Temperatur weichkochen. Ist das Gemüse gar, Liebstöckel nur max. 2 Minuten in der Brühe ziehen lassen und wieder herausnehmen. 

Für die Grömpel das Mehl mit den Eiern und gegebenenfalls etwas Wasser zu einer klebrigen Masse verrühren. Mit zwei Teelöffeln kleine Klumpen abstechen und in siedendem Salzwasser gar ziehen lassen. Schwimmen die Grömpel oben (nach ca. 2 Minuten), sind sie gar und sollten aus dem Wasser geschöpft werden. 

Am Ende das Rindfleisch und die Grömpel in die Brühe geben und servieren.