Allgäuer Germknödel

Für 4 Personen
Rezept Harald Günzer, Verkaufsleiter, NL Augsburg

REZEPT

  • 125 ml lauwarme Milch
  • 15 g frische Hefe
  • 40 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 1 TL fein geriebene Bio-Zitronenschale
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Salz
  • 1 Ei (Größe M)
  • 100 g weiche Butter
  • 4 TL Pflaumenmus
  • 2 TL Zwetschgenwasser (ersatzweise Orangensaft)
  • 2 Päckchen Vanillesauce (à 200 ml, Kühlregal)
  • 3 EL gemahlener Mohn
  • 4 EL Puderzucker

Milch mit der zerkrümelten Hefe und Zucker in einer Schüssel verrühren, mit etwas Mehl bestäuben und in ein warmes Wasserbad stellen. Abgedeckt 15 Min. gehen lassen. Restliches Mehl, Zitronenschale, Vanillezucker, 1 Prise Salz und Ei zugeben, alles mit den Knethaken des Handrührers 2 Min. verkneten. Dann 40 g Butter in Stücken zugeben, weitere 3 Min. zu einem glatten Hefeteig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 1 Std. gehen lassen.

Teig auf einer bemehlten Fläche durchkneten, zu einer Rolle formen, in 4 gleich große Stücke teilen. Stücke rund formen und flach drücken. Pflaumenmus und Zwetschgenwasser verrühren, auf die Mitte der Hefestücke geben. Die Teigränder über der Füllung zusammendrücken und den Teig zu Kugeln formen. Zugedeckt mit der Nahtseite nach unten auf einem bemehlten Brett 15 Min. gehen lassen. 

Ein grobes Sieb (z. B. Nudelsieb) über einen passenden Topf mit etwas Wasser setzen (das Sieb soll dabei nicht im Wasser hängen). Wasser aufkochen, das Sieb fetten, 2 Germknödel hineinsetzen und zugedeckt bei milder bis mittlerer Hitze 15-18 Min. dämpfen. 

Restliche Butter zerlassen und bei milder Hitze leicht bräunen. Vanillesauce leicht erwärmen. Germknödel vorsichtig aus dem Sieb heben, restliche 2 Knödel ebenso garen. Mit der Butter beträufeln, mit Mohn und Puderzucker bestreuen und mit der Vanillesauce servieren.