Zuschüsse vom Staat für E-Ladestationen an privaten Wohngebäuden

Im November 2020. Kann man sich den Kauf einer Wallbox fördern lassen? Ja. Vor Kurzem hat der Bund ein Förderprogramm für private Ladestellen aufgelegt. Bezuschusst werden Stationen an privat genutzten Stellplätzen von Wohngebäuden. Der Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt wird für den Kauf, die Installation und den Anschluss einer neuen Elf-kW-Wallbox gewährt. Anträge von Mietern und Vermietern, privaten Eigentümern und Eigentümergemeinschaften (auch Wohnungsbaugesellschaften) nimmt die KfW-Bankengruppe ab 24. November entgegen.

Voraussetzung für die Förderung ist, dass für die Ladestation ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien genutzt wird – also entweder aus der eigenen Photovoltaik-Anlage oder über den Energieversorger (wie bspw. PRÄG Strom aus 100 % Wasserkraft).Eine Liste förderfähiger Geräte veröffentlicht die KfW im November.

Link zum KfW-Portal: www.szlink.de/wallboxkfw