gas ERDGAS

ERDGASRECHNER


JETZT DIREKT ONLINE BESTELLEN

schließen
BITTE WENDEN SIE SICH AN UNSERE KUNDENBETREUER
DER VON IHNEN ANGEGEBENE VERBRAUCH ÜBERSTEIGT DAS MAXIMUM FÜR DIE PRIVATNUTZUNG.
Wohnort
kWh
eine Person zwei Personen drei Personen vier Personen
schließen
BITTE WENDEN SIE SICH AN UNSERE KUNDENBETREUER
DER VON IHNEN ANGEGEBENE VERBRAUCH ÜBERSTEIGT DAS MAXIMUM FÜR DIE PRIVATNUTZUNG.
IHR BEDARF

 

 

Gaspreise vergleichen und sparen!

Gaspreise steigen wieder

Erdgas galt lange als günstigste Form des Heizens. Doch Gaspreise für Privatkunden unterliegen enormen Schwankungen. Und nicht alle Gasanbieter legen Kostensenkungen auf den Preis für ihre Kunden um. Die Preisspanne der Versorger wird immer größer. Deshalb sollte jeder, der mit Gas heizt, die verfügbaren Angebote für Erdgaspreise prüfen und vergleichen. Vor allem bei steigenden Gaskosten kann man so zumindest die Preiserhöhung abfedern, indem man seinen Gasanbieter wechselt.

Nutzen Sie unseren Gasrechner und ermitteln Sie den für Sie günstigsten Gastarif. Das funktioniert einfach und unkompliziert. Postleitzahl und jährlichen Verbrauch in den Gaspreisrechner eingeben und dann auf „Gaspreis berechnen“ klicken. Den genauen Erdgasverbrauch in Ihrem Haushalt finden Sie auf der letzten Jahresrechnung ihres Gasanbieters. Er ist in der Regel in Kilowattstunden (kWh) angegeben. 

Erdgasrechner

Gasanbieter wechseln

Um einen Wechselantrag zu stellen, füllen Sie nur ein einziges Formular aus. Dabei benötigen Sie unter anderem die Zählernummer und ihre Kundennummer beim derzeitigen Gasanbieter. Beide Angaben können Sie ihrer letzten Rechnung entnehmen. Die Kündigung beim  Altanbieter und ihre Ummeldung übernehmen wir. 

Wieviel Gasverbrauch ist normal?

Wer seine letzte Rechnung nicht zur Hand hat und seinen jährlichen Gasverbrauch berechnen möchte, kann sich zunächst an Schätzwerten orientieren. Je nach Art des Gebäudes und der Dämmung kann der durchschnittliche Gasverbrauch für ein Einfamilienhaus jedoch deutlich schwanken. 

Haushaltsgröße kWh/Jahr

30 m2                          5000 kWh

50 m2                          7.000 kWh

100 m2                 12.000 kWh

Reihenaus         15.000 kWh

Einfamilienhaus   20.000 kWh

Der überwiegende Teil des Verbrauchs von Erdgas entfällt auf die Heizung. Wer seine Heizkosten senken möchte, sollte deshalb die thermischen Isolierungen des Gebäudes prüfen. Bauherren ist geraten, hohe Ansprüche an Isolierungen der Bodenplatte, der Kellerbereiche, der Fassaden und der Dachbereiche zu stellen. 

Wie berechne ich meinen Gasverbrauch?

Sie können den Durchschnittsverbrauch für Gas aber auch selbst berechnen. Dafür brauchen Sie nur ein bisschen Geduld, um Ihren Gasverbrauch zu dokumentieren. Notieren Sie den Zählerstand, einmal am Monatsanfang und einmal am Monatsende. Ideal ist es, wenn Sie zwei Monate erfassen: einen Monat, in dem Sie viel und einen Monat in dem Sie wenig heizen – beispielsweise Februar und Juni oder August und November. Dann ziehen Sie jeweils den Stand vom Beginn des Monats vom Endstand ab, so erhalten Sie den monatlichen Verbrauch. Den Gasverbrauch aus dem Monat mit hohen Heizkosten multiplizieren Sie mit 8. Der Verbrauch aus dem Monat mit geringen Heizkosten wird mit 4 multipliziert. Wenn Sie beide Zahlen addieren erhalten Sie einen Wert in Kubikmetern (m3), der nahe an Ihrem realen Gasverbrauch liegt. 

Erdgas zum aktuellen Erdgaspreis online bestellen

Sie sehen vor lauter verschiedenen Tarifen den richtigen nicht mehr? Wir helfen gerne: mit einer übersichtlichen Auswahl fairer Angebote und dem bestmöglichen Service in Lieferung und Qualität. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl und Ihren Verbrauch in den Gasrechner ein. Klicken Sie in der dann erscheinenden Tabelle auf den für Sie passenden Tarif und bestellen Sie online.

Der Wechselprozess in einfachen Schritten:

  1. Ihre PLZ und Ihren ungefähren Jahresverbrauch eingeben. 
  2. Den gewünschten Tarif auswählen und online bestellen.
  3. Sie dürfen sich nun zurücklehnen, wir übernehmen alles Weitere für Sie. (Kündigung bei Ihrem vorherigen Versorger sowie die Meldung Ihres Wechsels)

Selbstverständlich ist Ihre Gasversorgung jederzeit lückenlos garantiert.


Gasverbrauch umrechnen von Kubikmeter (m3) in Kilowattstunden (kWh)

Der Gasverbrauch wird im Allgemeinen auf der Jahresrechnung in der Einheit Kilowattstunden (kWh) ausgewiesen. Auf den heimischen Gaszählern wird der Verbrauch aber in Kubikmetern (m3) aufgeführt. Wie kalkuliert man nun seinen persönlichen Verbrauch?

Für die Umrechnung des Gasverbrauchs von Kubikmetern in Kilowattstunden benötigen Sie den Brennwert Ihres Gases und die Zustandszahl (z-Zahl). Beide Werte finden Sie auf der Jahresabrechnung, oder Sie fragen bei Ihrem Gasversorger nach. Dann multiplizieren Sie Verbrauch in m3 mit Heizwert Erdgas und Zustandszahl und erhalten als Ergebnis Ihren Energieverbrauch in Kilowattstunden.

Kilowattstunden = Kubikmeter x Brennwert x Zustandszahl

Ganz Eilige können ihren Gasverbrauch mit einem einfachen Überschlag schätzen: Sie multiplizieren das Kubikmetervolumen mit 10.

Wie entwickeln sich die Gaspreise?

Nachdem die Gaspreise drei Jahre lang leicht gefallen sind, zeichnet sich für 2017 eine Trendwende ab: der aktuelle Gaspreis steigt wieder. Auch wenn der Gaspreis aktuell nicht mehr offiziell an den Ölpreis gebunden ist, reagiert er stark auf andere Energiemarktpreise.  

Für 2017 hat der russische Gasförderkonzern Gazprom, von dem Deutschland eine große Menge Erdgas bezieht, eine Preissteigerung von 10% angekündigt. Experten rechnen damit, dass der steigende Ölpreis und die Gaspreissteigerungen an den Terminbörsen den Gaspreis auch für Verbraucher in die Höhe treiben wird. Verbraucherschützer raten deshalb, sich die derzeit noch günstigen Altpreise zu sichern.

Wann sinken die Gaspreise?

Die Gaspreise werden erst wieder fallen, wenn die allgemeinen Energiemarktpreise über einen längeren Zeitraum niedrig  sind. Dann werden Lieferanten für Erdgas in Schwaben, im Südwesten, in Südbayern oder in anderen Regionen wie Mittelsachsen, Südsachsen oder Thüringen die gesunkenen Einkaufspreise für Erdgas an ihre Kunden weitergeben.

Wieviel man letztlich für das Gas bezahlen muss, ist abhängig davon, wo man wohnt. Die regionalen Unterschiede für Verbraucher von Erdgas beispielsweise in Bayern ,Sachsen, Brandenburg oder Niedersachsen sind groß. Dabei können die Verbraucher  je nach Versorgungsgebiet aus einer Vielzahl von Anbietern wählen. Sind sie noch im Grundtarif des örtlichen Gasanbieters, liegt ihr Sparpotenzial bei etwa 30%, wie die Finanzexperten von Stiftung Warentest ermittelt haben (vgl. 1-gasvergleich.com/gasvergleich-stiftung-warentest/

Darauf sollten Sie beim Vergleich achten:


- Preisgarantie für die Vertragslaufzeit

- monatliche Abschlagszahlung (kein Jahresbeitrag per Vorkasse)

- keine Kaution

Vergleichen Sie jetzt unser Angebot und mit unserem Gaspreisrechner, um den günstigsten Tarif für Ihren individuellen Verbrauch zu ermitteln.