Was ändert sich 2016 für Ölheizungsbesitzer?

Das neue Jahr bringt einige Gesetzesänderungen und Neuerungen mit sich, die für Besitzer von Ölheizung wichtig sind:

Wer ab dem 1. Januar 2016 mit Öl-Brennwerttechnik modernisiert, kann 250 Euro Zuschuss aus der neu aufgelegten IWO-Modernisierungsaktion „Deutschland macht Plus!“ kassieren. Zusammen mit der KfW-Förderung ergibt sich so eine Fördersumme von bis zu 1.200 Euro – wer Solarthermie einbindet, kann sogar insgesamt bis zu 3.200 Euro einstreichen. Die KfW-Förderbank hat ihr Programm „Energieeffizient Sanieren“ aufgestockt: Alternativ zum bestehenden Zehn-Prozent-Zuschuss unterstützt das „Heizungspaket“ der KfW den Einbau effizienter Heizungen mit 15 Prozent. Die Voraussetzung: Es muss zugleich das Heizsystem in Gänze optimiert werden, das heißt auch die Wärmeverteilung.
Effizienzlabel für alte Heizungen
Seit dem 1. Januar 2016 gibt es für Heizkessel, die älter als 15 Jahre sind, ein Effizienzlabel. Anbringen dürfen es Heizungsinstallateure, Schornsteinfeger und manche Energieberater. Ab 2017 sind dann die Bezirksschornsteinfeger verpflichtet, Geräte, die noch kein Label haben, zu etikettieren.

mehr