Verbriefte Unterstützung

Energiehändler Präg schließt IHK-Schulpartnerschaft mit Wirtschaftsschule Kempten

 

KEMPTEN. Einen Ehrenplatz bekommt die Urkunde zur IHK-Schulpartnerschaft in der Niederlassung der Adolf Präg GmbH & Co. KG (Präg). Sie belegt die Partnerschaft zwischen der Wirtschaftsschule Kempten mit dem familiengeführten Energiehändler. „Und sie ist ein Zeichen dafür, dass wir uns für die Nachwuchsförderung langfristig einsetzen“, erklärte Silke Teltscher, Leiterin des Marketings bei Präg, die am Freitag (1. Dezember) die Urkunde entgegennahm. Überreicht wurde sie von Schulleiter und Oberstudiendirektor Oskar Seifert, dem stellvertretenden Schulleiter Peter Liebl und Vertretern der IHK. Insgesamt sieben örtliche Unternehmen haben die enge Zusammenarbeit  mit der staatlichen Wirtschaftsschule Kempten "verbrieft bekommen". Auf dem „Stundenplan“ der Schulpartnerschaft  stehen Betriebsbesichtigungen und Workshops vor Ort. Die Schüler lernen auf diese Weise regionale Betriebe kennen und bekommen Einblicke in den Alltag verschiedener Berufe.

 

Bild: Vertreter der IHK und der Schulpartner Sport Buck, Expert Allgäu, Staehlin, Brillux, Albert Schaller, Adolf Präg und Lattemann + Geiger, zusammen mit den Projektverantwortlichen der Wirtschaftsschule und Schülervertretern.