Tag der erneuerbaren Energien: Wärme wird grüner

freier Wettbewerb von Heiztechniken wichtig für erfolgreiche Energiewende – Klimaschutz-Beitrag auch bei Heizöl möglich – Rabatt-Aktion für Holzpellets

KEMPTEN/AUGSBURG. Am Samstag (29. April) ist Tag der erneuerbaren Energien.  Zur Energiewende kann jeder seinen Beitrag leisten, nicht nur klassische Energieversorger, wie die Präg Energie GmbH & Co. KG (Präg Energie) demonstriert. „Privatleute können auf verschiedenste Weise Ressourcen schonen und dem Klima Gutes tun“, betont Johannes Gösling, Geschäftsführer der Präg Energie. Der Mittelständler unterstützt sie mit Dienstleistungen und Sonderaktionen dabei: Dazu gibt es für Besitzer von Pelletheizungen aktuell einen Rabatt. 20 Euro netto pro Tonne weniger kosten die Presslinge, wenn die Bestellung noch vor dem 31. Mai eingeht. Sukzessive baut man bei Präg Energie das Angebot an ökologischen Produkten und Tarifen aus. „Die Nachfrage unserer Kunden zeigt, dass wir damit richtig liegen“, fügt er an. Neben einem Mietmodell für Solaranlagen und Ökostrom gibt es bei Präg Energie auch klimaneutrales Erdgas: Für die entstehenden Emissionen werden an anderer Stelle Klimaprojekte im gleichen Umfang gefördert. Nach demselben Prinzip funktioniert das klimaneutrale Heizöl, das es seit Februar 2017 gibt. Damit eröffnet Präg Besitzern von gut funktionierenden Ölheizungen eine einfache Möglichkeit, zum Klimaschutz beizutragen. „Damit die Energiewende dauerhaft wirtschaftlich darstellbar ist, brauchen wir freien Wettbewerb zwischen Techniken und Energieträgern“, ist Johannes Gösling überzeugt. Die Wahlfreiheit trage bei der Bevölkerung zu einer höheren Akzeptanz der Energiewende bei und zahle sich positiv auf die Motivation aus, sich für den Klimaschutz zu engagieren. 

weiterlesen.