E-Mobilitätslösungen von PRÄG

Präg startet mit attraktivem Komplettangebot für das Laden von Elektrofahrzeugen

Seit Ende Juni bietet der regionale Energielieferant Präg auch Ladestationen für E-Fahrzeuge an. Präg legt zunächst einen Schwerpunkt auf die Zusammenarbeit mit Gewerbetreibenden, ist aber auch Ansprechpartner für Kommunen und Privatpersonen.

Im Portfolio sind unterschiedliche Ladelösungen, die –  je nach Bedarf –  mit dem kompletten Service (von der Beratung bis zur Abrechnung) rund um das Laden angeboten werden. Beim Bezahlsystem hat man Wert auf Komfort gelegt. „In Deutschland herrscht immer noch ein Dschungel von verschiedenen Bezahlsystemen. Das bremst die Elektromobilität aus“, betont Johannes Gösling, Geschäftsführer von Präg. Im Forum Allgäu brauchen Nutzer von Elektroautos keine zusätzliche Ladekarte, bezahlt wird bequem per Kreditkarte über das Internet. Präg setzt hier auf eine intelligente cloud-Lösung. Mittels der cloud verwaltet Präg alle Prozesse rund um das Laden (von der Anbindung bis zur Tarifierung). Die Plattform ist extrem flexibel: es kann bspw. per kWh oder pro Zeiteinheit abgerechnet werden und so die Ladestation je nach Standorterfordernissen optimal eingerichtet werden. Dazu kommt: auch die Preisstellung kann variiert werden. Kurzum: ein offenes System mit vielen Vorteilen für die Betreiber und Nutzer der Ladestationen.

Interesse an einer eigenen Stromladestelle? Präg bietet für Gewerbetreibende oder Privatpersonen unterschiedliche Leistungsangebote an. Mehr Informationen gibt es hier oder bei:


Präg Energie GmbH & Co. KG
Christian Beerenwinkel oder Matthias Hattler
Im Moos 2, 87435 Kempten

Telefon: +49 831 540 22-0,

 

E-Mail:strom-tanken(at)praeg.de