Für weitere Informationen oder bei Interviewwünschen kontaktieren Sie bitte die PR-Agentur.

PRESSEMITTEILUNG

30 Meter hoch, 7280 Tonnen Fassungsvermögen: Energiehändler Präg eröffnet Zwischenlager für Pellets in Augsburg

Kempten, Juni 2014. Mit dem Bau von zwei Silos in Augsburg errichtet der Energiehändler Präg eines der größten Zwischenlager für Holzpellets in Süddeutschland. Die beiden Silos sind jeweils 30 Meter hoch und fassen insgesamt 7280 Tonnen. „Die Nachfrage nach Pellets steigt zunehmend. Vor allem in Bayern. Um die regionale Versorgungssicherheit zu verbessern, haben wir uns dazu entschlossen, ein Pellet-Lager an unserem Standort in Augsburg zu errichten“, sagt Präg-Geschäftsführer Marc Deisenhofer. Seit August 2013 laufen die Bauarbeiten. In Betrieb genommen wurde es Ende April 2014.

Holzpellets: Der umweltschonende Brennstoff sorgt für wohlige Wärme, verbrennt CO2-neutral und ist eine Alternative zu konventionellen Energieträgern. CO2-neutral  bedeutet, die Pellets geben nur das CO2 ab, das tatsächlich während des Wachstums aufgenommen wurde. Laut dem Deutschen Pelletinstitut (DEPI) ist Bayern Deutschlands Nummer eins in Sachen Pellets. Augsburg ist durch Standort und die eigens angelegte Anbindung an das Schienennetz laut Präg ein optimaler Standort für eines der größten Pellet-Zwischenlager Süddeutschlands.
Johannes Gösling, Vertriebsgeschäftsführer Präg Energie: „Dass immer mehr Verbraucher auf Pellets setzen, hat gute Gründe. Denn der Umstieg lohnt sich nicht nur aus ökologischer Sicht, sondern oft auch finanziell. Der Brennstoff ist deutlich günstiger als Gas oder Öl und staatliche Zuschüsse helfen bei einer schnelleren Amortisation der Anschaffungskosten einer Pellet-Zentralheizung.“ Allerdings warnt Gösling, einzig auf den Preis der Pellets zu achten. Denn ob bei Staubentwicklung, Heizkraft oder Schadstoffbildung: „Wer auf Pellets setzt, sollte auch deren Qualität prüfen.“ Die Holzpellets von Präg tragen bereits seit 2012 das Qualitätssiegel ENplus des DEPI. Dieses bestätigt zertifizierten Pellets eine besonders saubere Verbrennung, da bestimmte Grenzwerte für die Ascheerweichungstemperatur eingehalten werden. Darüber hinaus wird über die Zertifikatvergabe auch die gesamte Lieferkette im Dreijahresrhythmus kontrolliert.

Über die Präg-Gruppe
Das in Kempten ansässige Familienunternehmen Präg ist in verschiedenen Sparten des Energiehandels tätig. 1904 als Hersteller von Leuchtpetroleum und Schmierstoffen gegründet, verfügt Präg heute über mehr als einhundert Jahre Erfahrung in Sachen Energie. So hat sich die Präg-Gruppe mit einem Netz von derzeit über einhundert Tankstellen zu einem der größten mittelständischen Tankstellen-Netzbetreiber in Deutschland entwickelt. Zudem werden aktuell knapp 40 000 Kunden mit Heizöl und Kraftstoffen aus dem Hause Präg versorgt. Das Traditionsunternehmen bietet außerdem die Versorgung mit Strom, Pellets und Erdgas an. Darüber hinaus verfügt Präg über drei Großtanklager in Kempten, Augsburg und Heidenau, die nationale und internationale Unternehmen als Umschlagplätze zur regionalen Versorgung nutzen. Die Präg-Gruppe ist mit 196 Mitarbeitern und unter der Geschäftsführung von Marc Deisenhofer und Klaus-Rüdiger Bischoff vor allem in Süd- und Ostdeutschland tätig. Weitere Informationen im Internet unter www.praeg.de.


Unternehmenskontakt
Adolf Präg GmbH & Co. KG
Marc Deisenhofer
Im Moos 2
D-87435 Kempten
Telefon: +49 831 54022-0
Telefax: +49 831 54022-12
E-Mail: mail(at)praeg.de
Internet: www.praeg.de 


Pressekontakt
scrivo PublicRelations
Ansprechpartnerin: Doris Preißler
Elvirastraße 4, Rgb.
D-80636 München
Telefon: +49 89 45 23 508 13
Telefax: +49 89 45 23 508 20
E-Mail:  doris.preissler(at)scrivo-pr.de