Neuer Markenauftritt: Aus PINOIL wird PIN

Zum Thema  Neuer Markenauftritt: Aus PINOIL wird PIN

Tankstellenbetreiber Präg präsentiert neuen Auftritt seiner Eigenmarke – erste Anlage in Krumbach wird umgerüstet – frischer Look für modernes und bequemes Stopp-Erlebnis

KEMPTEN/STUTTGART. Der mittelständische Tankstellennetzbetreiber Präg stattet seine Eigenmarke mit einem neuen Markenauftritt aus: PINOIL wird zu PIN. Vom neuen Konzept und frischem Aussehen überzeugen kann sich das Fachpublikum jetzt auf der UNITI expo, die vom 15. bis 17. Mai in Stuttgart stattfindet. Auf der Leitmesse der Tankstellen- und Carwash-Branche präsentiert das Unternehmen erstmals den neuen Markenauftritt. „Unser Konzept ist modern, authentisch und freundlich. Es folgt dem Anspruch, das Stopp-Erlebnis des Kunden an einer unserer PIN-Tankstellen so einfach, bequem und kostengünstig wie möglich zu machen“, fasst Klaus-Rüdiger Bischoff, Geschäftsführer von Präg, das Konzept zusammen.

Die neue Marke PIN besteht aus drei Segmenten: der Tankstelle PIN inklusive Motoröl-Sortiment, dem Bistro-Bereich Caffè Strada sowie der Waschmarke PINwash. In einem ersten Schritt werden knapp die Hälfte der 28 PINOIL-Tankstellen auf die neue Marke umgerüstet. „Pächter und Partner profitieren von einer authentischen Partnerschaft mit Präg, von der Geschäftsentwicklung bis zur individuellen Betreuung im Betrieb“, betont Klaus-Rüdiger Bischoff. Wegen des modularen Aufbaus des PIN-Konzepts kann Präg zusammen mit seinen Partnern und Pächtern  aus verschiedenen Shop-Modulen diejenigen auswählen, die am besten zu den Gegebenheiten vor Ort passen.

In Krumbach (Schwaben) steht bald die PIN-Pilottankstelle. Der Innenbereich ist bereits im neuen PIN Design. Dort erwartet den Kunden ein modernes Ambiente im Stil einer italienischen Caffè-Bar mit Kaffeespezialitäten, Erfrischungsgetränken sowie frisches Gebäck und Snacks. Auch die Waschanlage läuft bereits unter der neuen Marke PINwash. „Einfach, schnell, gründlich und sauber: So ist eine Wäsche von PINwash“, erläutert Klaus Rüdiger Bischoff und fügt an: „Pächter und Partner können dabei auf die Erfahrung und Innovationskraft von Präg bauen und von der Zugkraft einer ausgeklügelten, modernen Marke profitieren.“ Die Sommermonate nutzt Präg, um den Außenbereich der PIN-Pilottankstelle umzubauen.

Präg – vom Mineralölhändler zum Energiepartner
Die Präg-Gruppe mit Sitz in Kempten versteht sich als Energiepartner ihrer Kunden: Ihr Portfolio umfasst Heizöl, Kraftstoffe, Strom, Gas und Holzpellets. Rund 40.000 Privat- und Gewerbekunden in Bayern, Sachsen und Thüringen vertrauen auf den Energiehändler aus Bayerisch-Schwaben, der 110 Jahre Know-how in Sachen Energie im Unternehmen vereint. Darüber hinaus betreibt Präg ein Netz von über 120 Tankstellen und zählt damit zu den größten mittelständischen Tankstellennetzbetreibern in Deutschland. Seit 2017 bietet Präg auch Lösungen für das Laden von e-Fahrzeugen an. Seine Großtanklager in Kempten, Augsburg und Heidenau nutzen auch andere Unternehmen als Umschlagplatz; sie sind an das Schienennetz der Deutschen Bahn angeschlossen. Mit den 30 Meter hohen Hochsilos für Holzpellets an ihrem Augsburger Standort hat Präg im Jahr 2014 wieder einmal Maßstäbe gesetzt. Großen Wert legt man in dem Familienunternehmen auf hohe Qualität der Brennstoffe, eine ausgefeilte Logistik und Kundenservice; darum kümmern sich rund 200 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.praeg.de.

Unternehmenskontakt
Adolf Präg GmbH & Co. KG
Silke Teltscher
Im Moos 2
87435 Kempten
Telefon: +49 831 54022-82
E-Mail: silke.teltscher(at)praeg.de

Presseagentur
trurnit Pressewerk GmbH
Elisabeth Ott
Kohlstetter Straße 9
72829 Engstingen
Telefon: +49 7129 93826-14
E-Mail: ott(at)pressewerk.com