Pressemitteilung
13. Februar 2015

In zwei Jahren zum Ölpreis von heute heizen
Energiehändler Präg lagert Heizöl von Kunden für mehrere Jahre zwischen – der Vorteil: Heizölvorrat zum aktuell günstigen Preis sichern und nach Bedarf abrufen

KEMPTEN/AUGSBURG/HEIDENAU. Der Energiehändler Präg lagert Heizöl für seine Kunden jetzt bis zu zwei Jahre in Firmentanks zwischen – bei freien Lagerkapazitäten und größeren Mengen auch länger. So können sie sich den jeweils aktuellen Heizölpreis sichern, auch wenn ihre eigenen Vorratstanks voll sind. Denn seit Ende Januar ziehen die Preise für Heizöl wieder an – nach sieben Monaten freiem Fall. Das Angebot gilt für Bayern, Thüringen und Sachsen. Kunden kaufen bei Präg bis zu 30.000 Liter Heizöl zum aktuellen Marktpreis, Präg bewahrt den Vorrat in seinen Lagern auf. Schon beim Kauf von 3.000 Litern zahlen Verbraucher heute 600 Euro weniger als noch vor einem Jahr.
Im August vorigen Jahres lag der Preis für Heizöl noch bei rund 85 Cent pro Liter, Mitte Januar 2015 fiel er unter 54 Cent, aktuell steht er bei etwas über 60 Cent pro Liter. „Die Preise haben in den vergangenen Tagen einen ziemlichen Zick-Zack-Kurs hingelegt“, sagt Johannes Gösling, Geschäftsführer der Präg Energie GmbH & Co KG (Präg) und fügt an: „Was bei derart schwankenden Kursen am spekulationsgetriebenen Ölmarkt in den kommenden Tagen passieren wird, ist nicht vorhersehbar. Alles scheint möglich.“ Es sei sehr viel Öl am Markt, aber es gebe auch viele Unruhen – ob am Devisenmarkt oder in der Politik, gibt er zu bedenken.
Die aktuelle Entwicklung am Ölmarkt motivierte Präg, seinen Kunden Heizölkauf auf Vorrat anzubieten: „Dieses Produkt macht die Heizkosten für unsere Kunden über mehrere Jahre absolut planbar“, führt er aus, „eine solche Sicherheit schätzen viele.“ Verbraucher würden sich noch viel zu gut an den dramatischen Preisanstieg zwischen 2010 und 2013 erinnern. Die Mindestbestellmenge bei dem innovativem Bevorratungsprodukt von Präg beträgt 2.500 Liter, die Höchstbestellmenge 30.000 Liter. Der Energievorrat wird sofort bezahlt. Präg lagert ihn für einen geringen Aufschlag in seinen Tanklagern in Kempten, Augsburg oder Heidenau ein. Von dort können sich die Kunden das Öl in Teilmengen liefern lassen, wie sie es brauchen. „Wir haben eine Einlagerung von zwei Jahren kalkuliert, bei größeren Mengen sind auch individuelle Vereinbarungen machbar, wenn wir den Lagerplatz dafür haben“, informiert Johannes Gösling. Das gilt generell: Präg bietet das Produkt an, solange er Lagerkapazitäten hat. Göslings Tipp: Verbraucher können im Internet die Preisentwicklung für Heizöl verfolgen, zum Beispiel unter www.tecson.de und www.praeg.de/privatkunden/tarife-produkte/heizoel/preisentwicklung.

Präg – vom Mineralölhändler zum Energiepartner
Die Präg-Gruppe mit Sitz in Kempten versteht sich als Energiepartner ihrer Kunden: Ihr Portfolio umfasst Heizöl, Kraftstoffe, Strom, Gas, und Holzpellets. Rund 40.000 Privat- und Gewerbekunden in Bayern, Sachsen und Thüringen vertrauen auf den Energiehändler aus Bayerisch-Schwaben, der 110 Jahre Know-how in Sachen Energie im Unternehmen vereint. Darüber hinaus betreibt Präg ein Netz von über 100 Tankstellen und zählt damit zu den größten mittelständischen Tankstellennetzbetreibern in Deutschland. Seine Großtanklager in
Kempten, Augsburg und Heidenau nutzen auch andere nationale und internationale Unternehmen als Umschlagsplatz; sie sind an das Schienennetz der Deutschen Bahn angeschlossen. Mit den 30 Meter hohen Hochsilos für Holzpellets an ihrem Augsburger Standort hat Präg im Jahr 2014 wieder einmal Maßstäbe gesetzt. Großen Wert legt man in dem Familienunternehmen auf hohe Qualität der Brennstoffe, eine ausgefeilte Logistik und Kundenservice; darum kümmern sich 196 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.praeg.de.


Unternehmenskontakt
Adolf Präg GmbH & Co. KG
Katrin Müller-Bentrop
Im Moos 2
87435 Kempten
Telefon: +49 831 54022-0
E-Mail: katrin.mueller-bentrop(at)praeg.de

Presseagentur
trurnit Pressewerk GmbH
Barbara Schwerdtle
Kohlstetter Straße 9
72829 Engstingen
Telefon: +49 7129 93826-26
Mobil: +49 172 7589039
E-Mail: schwerdtle(at)pressewerk.com